Kinder & Familie

Kinder- und Jugendtelefon


Leitung:
Brigitte Bischoff

Tel. (0451) 79 32 29
kjt@gemeindediakonie-luebeck.de

Beratungszentrum Hüxterdamm
Hüxterdamm 18, 23552 Lübeck

Nummer gegen Kummer:
08001110333

Die „Nummer gegen Kummer“

 

Das Kinder- und Jugendtelefon der Gemeindediakonie Lübeck e. V.  ist eines von ca. 80 Kinder- und Jugendtelefonen bundesweit. Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, sich mit ihren Sorgen und Nöten anonym und kostenlos an die bundesweit einheitliche Nummer zu wenden.

Ehrenamtliche Mitarbeitende, die zuvor eine ca. 8-monatige Schulung durchlaufen haben, beraten sie kompetent und einfühlsam. Die Ehrenamtlichen erhalten nach Abschluss der Ausbildung regelmäßig Supervision und Fortbildung. Die Ausbildung, Fortbildung und Supervision werden von der Koordinatorin des Kinder- und Jugendtelefons durchgeführt.

Wer Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen hat, sich für jugendspezifische Themen interessiert und die Möglichkeit hat, monatlich zwei- bis dreimal zwei Stunden für die Telefonberatung zur Verfügung zu stellen, ist herzlich willkommen.

Selbstverständnis
Das Kinder- und Jugendtelefon versteht sich als ein für Kinder und Jugendliche niedrigschwelliges Angebot in Ergänzung zu anderen Einrichtungen der vorbeugenden und helfenden psychosozialen Versorgung. Wesentliche Prinzipien der Arbeit sind die Anonymität und die Schweigepflicht.


Arbeitsweise
Zuhören. Angst abbauen. Weiterhelfen.


Gesprächsanlässe

  • Die Eltern wollen sich trennen
  • Der Vater wird immer häufiger gewalttätig
  • Die erste Liebe ist zerbrochen
  • Der Freund bekommt seine Drogenproblem nicht in den Griff


Der Anruf bei der "Nummer gegen Kummer" ist für Kinder und Jugendliche häufig ein erster entscheidender Versuch der Problemlösung. Gemeinsam überlegen wir mit den anrufenden Mädchen oder Jungen, ob es jemanden gibt, dem sie ihr Problem anvertrauen können.

 

Ziele - "Hilfe zur Selbsthilfe"

 

ist das Ziel der Arbeit des Kinder- und Jugendtelefons. Die Anrufenden sollen im Gespräch das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten (zurück-)gewinnen, ihre Probleme mit Unterstützung selbst zu lösen.

Die Gespräche am Kinder- und Jugendtelefon können anrufenden Kindern und Jugendlichen eine positive Erfahrung mit Beratung verschaffen, um so die Hemmschwelle für weitere Anrufe bzw. für die Inanspruchnahme anderer Hilfsmöglichkeiten zu senken.

Dem Anrufenden wird vermittelt, dass er mit seinen Problemen ernstgenommen wird und dass sein Anliegen berechtigt ist, auch wenn andere etwas anderes sagen wie etwa, "Stell dich nicht so an!"

Die Anrufenden machen die Erfahrung, dass ein beratendes Gespräch hilft, die eigenen Gefühle zu entwirren - eine Voraussetzung, um wieder handlungsfähig zu werden. 

Sie haben Interesse, beim Kinder- und Jugendtelefon mitzuarbeiten? Wir freuen uns auf Ihr Engagement.

 

 

Spenden-Button