Wohnanlagen für Asylsuchende

Mehr als 100 Mitarbeitende betreuen im Auftrag der Hansestadt Lübeck etwa 3000 Asylsuchende (Stand: Juli 2016). Dabei werden sie von rund 300 Ehrenamtlichen unterstützt. Die Asylsuchenden sind in Unterkünften, angemieteten Wohnungen und in (einfachen) Hotels untergebracht. Bei alltäglichen Lebensherausforderungen wie zum Beispiel Behördengängen und Arztbesuchen werden die Bewohnerinnen und Bewohner von den Mitarbeitenden begleitet. Hierbei wird das Ziel der Selbstständigkeit verfolgt. Dazu gehört besonders das Lernen der Deutschen Sprache in freiwilligen und kostenlosen Sprachkursen. Bis zu einem Jahr nach Einzug in eine eigene Wohnung werden die Asylsuchendnen weiterhin begleitet (Dezentrale Betreuung).

Ansprechpartner für alle Unterkünfte in den Bereichen 
Innenstadt, St. Lorenz, Moisling, Buntekuh:

Heiko Praetz
Tel. (0451) 989 000 05
h.praetz@gemeindediakonie-luebeck.de

Ansprechpartner für alle Unterkünfte in den Bereichen 
Kücknitz, Travemünde, St. Jürgen, St. Gertrud, Schlutup:


Holger Schwiering
Tel. (0451) 989 018 79
h.schwiering@gemeindediakonie-luebeck.de