Beratungszentrum Hüxterdamm

Beratung für
Jugendliche


Beratungszentrum Hüxterdamm

Hüxterdamm 18,
23552 Lübeck
Tel. (0451) 79 32 29

familienberatung@gemeindediakonie-luebeck.de

Telefonische Anmeldung:
Mo – Fr: 8 – 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr

Liebe Eltern, liebe Kinder und Jugendliche!

Die Ausbreitung des Corona-Virus bringt unser aller Leben seit ein paar Wochen ordentlich durcheinander - und ein Ende ist nicht in Sicht. Gerade Familien stehen vor besonderen Herausforderungen. Verunsicherung und Ängste bei Eltern, Kindern und Jugendlichen durch die unbekannte Bedrohung, der Wegfall von Strukturen und sozialen Kontakten, die Vereinbarkeit von Familie und Home-Office, materielle Sorgen durch Verdienstausfall und vieles mehr bringen alle Beteiligten an ihre Grenzen.

Wir wollen auch in diesen Zeiten gerne für Sie und Euch da sein! Wir empfehlen, sich rechtzeitig bei uns zu melden und nicht zu warten, bis sich die Krise zu Hause zuspitzt.

Das Beratungszentrum Hüxterdamm der Gemeindediakonie Lübeck ist weiterhin für Ratsuchende der Familien- und Erziehungsberatung, der Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung sowie der Paar- und Lebensberatung da. Unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen beraten wir unsere Klienten ab sofort (18.05.) wieder persönlich. Auch Video- und Online-Beratung über gesicherte Portale sind möglich. Eine telefonische Anmeldung zur Beratung ist notwendig.

Telefonische Anmeldungen sind von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr unter Telefon (0451) 79 32 29 möglich. Beratungen finden in der Zeit von 7.45 bis 19 Uhr statt.

Beratung für Jugendliche

Häufig haben Jugendliche Probleme, die sie nicht immer mit Freunden oder den Eltern besprechen möchten.

Wir nehmen uns Zeit für Dich und suchen gemeinsam mit Dir nach Lösungen. Du kannst allein zu uns kommen oder mit Deinen Eltern.

Deine Themen können z. B. sein:

  • Du kommst mit Dir selbst nicht klar
  • Stress mit den Eltern
  • Ärger in der Schule
  • Probleme mit Gleichaltrigen
  • Liebe und Sexualität
  • Essstörungen
  • Selbstverletzendes Verhalten

Auch in der Beratung von Jugendlichen unterliegen wir der Schweigepflicht.

 

Wie läuft die Beratung ab?

Das ist gar nicht leicht zu erklären, weil jede Beratung auch ein bisschen anders ist. Aber für den Anfang reichen Dir bestimmt ein paar einfache Erklärungen:

Wir versuchen im Gespräch oder mit gestalterischen Mitteln herauszufinden, warum es Dir zurzeit nicht gut geht. Wenn Du allein zu uns kommst, fragen wir Dich, ob wir auch Deine Mutter oder Deinen Vater kennenlernen dürfen. Dann können wir Euch als Familie kennenlernen und verstehen wie Ihr so miteinander lebt und wie es Dir zu Hause geht. Wenn Du lieber allein kommen möchtest, beraten wir Dich auch ohne Deine Familie.

Im zweiten Schritt überlegen wir mit Dir gemeinsam, welche Lösungswege es gibt. Uns ist wichtig, wie Du Deine Probleme wieder kleiner kriegst und vielleicht sogar, wie Du die Probleme wieder ganz los wirst. Dafür verabreden wir uns zu festen Gesprächsterminen, z.B. einmal pro Woche für eine gute Dreiviertelstunde.

Du kannst solange kommen, bis es genug für Dich ist. Vielleicht kommst Du nur ein paar Mal, vielleicht aber brauchst Du auch länger, bis es Dir wieder besser geht. All das und alles andere auch, besprichst Du am besten mit Deiner Beraterin oder Deinem Berater.

 

 

Spenden-Button