Familien- und Erziehungsberatung

Wer kann zu uns kommen?

Als Jugendliche/r kannst Du zu uns kommen, wenn Du

  • Zoff mit deinen Eltern hast
  • Stress in der Schule oder mit Deinen Freunden hast
  • wenn Du bei Liebeskummer oder anderen Problemen ein Gespräch möchtest

 

Als Eltern können Sie kommen, wenn Sie

  • sich Sorgen um die Entwicklung Ihres Kindes machen
  • sich trennen wollen und Rat suchen
  • etwas am Zusammenleben in Ihrer Familie verändern wollen
  • als Alleinerziehende nicht mehr wissen, wie Sie alles unter einen Hut kriegen sollen



In der Beratungsstelle helfen wir durch:

  • Erziehungsberatung
  • Einzelberatung fĂĽr MĂĽtter und Väter
  • Familientherapie
  • Jugendberatung
  • Kindertherapie
  • Gruppenarbeit
  • Beratung im Zusammenhang von Trennung und Scheidung


In der Zusammenarbeit mit Schulen und Kindertagesstätten bieten wir Veranstaltungen an (nach Absprache).

 

So arbeiten wir:

  • Freiwilligkeit und Individualität
    Der Beratungsprozess ist ein gemeinsamer Weg mit Ihnen und Ihrer Beraterin / Ihrem Berater, damit Sie Veränderungen und Lösungen finden, die zu Ihnen passen. Ihre Mitarbeit ist daher wichtig.
  • Vertrauen und Verschwiegenheit
    Alle Gespräche sind vertraulich. Die Beraterinnen und Berater sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Erhobene Daten werden entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandelt und nur in anonymisierter Form für statistische Zwecke verwendet.
  • Kostenfreiheit
    Erziehungsberatung ist aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen kostenfrei. FĂĽr Spenden sind wir dankbar.
  • Dauer
    Innerhalb von zwei bis vier Wochen findet ein erstes Gespräch statt. Wir nehmen uns ca. eine Stunde Zeit für Sie. Wie viele Beratungsstunden Sie wahrnehmen, entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrer Beraterin / Ihrem Berater.


Das sind unsere Rahmenbedingungen:

  • Die Beratungsstelle wurde 1964 von der Diakonie und der Hansestadt LĂĽbeck gegrĂĽndet.
  • Die evangelische Kirche betrachtet Beratungsarbeit als wichtigen Bestandteil diakonischen Engagements.
  • Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG) ist Erziehungsberatung seit 1991 eine Pflichtaufgabe der Städte und Kommunen.
  • Unsere Beratungsstelle ist die einzige institutionelle Erziehungsberatungsstelle in LĂĽbeck.
  • Die Beratungsstelle wird im Wesentlichen von der Hansestadt LĂĽbeck finanziert. Die Gemeindediakonie als Träger engagiert sich mit Eigenmitteln an der Finanzierung.
  • Das Konzept fĂĽr die tägliche Beratungspraxis wurde in einem Qualitätshandbuch zusammengefasst. Dieses Qualitätshandbuch beruht auf den Qualitäts- und GĂĽtekriterien des Diakonischen Werkes Schleswig-Holsteins und des Bundesverbandes fĂĽr Erziehungsberatung.

Beratung fĂĽr Jugendliche

Vielleicht kommst du zu uns, weil:

  • Du Kummer hast und denkst, niemand kann mich verstehen
  • Du Stress mit Deinen Eltern hast
  • Du Dich einsam oder allein fĂĽhlst
  • Du Dich oder Dein Aussehen nicht magst
  • Du Dich anders als die anderen Jugendlichen fĂĽhlst und keine richtigen Freunde hast
  • Du was Schlimmes in der Familie erlebt hast und Dich nicht darĂĽber zu reden traust
  • Du etwas richtig Blödes vergessen möchtest, aber Du merkst, es geht nicht


Um was es Dir genau geht, versuchen wir mit Dir herauszufinden.
Wenn Du Hilfe brauchst, bist Du uns willkommen, wir nehmen uns gerne Zeit fĂĽr Dich.

 


Wie läuft Beratung ab?

Das ist gar nicht leicht zu erklären, weil jede Beratung auch ein bisschen anders ist. Aber für den Anfang reichen Dir bestimmt ein paar einfache Erklärungen:

Wir versuchen im Gespräch oder mit gestalterischen Mitteln herauszufinden, warum es Dir zurzeit nicht gut geht. Wenn Du allein zu uns kommst, fragen wir Dich, ob wir auch Deine Mutter oder Deinen Vater kennenlernen dürfen. Dann können wir Euch als Familie kennenlernen und verstehen wie Ihr so miteinander lebt und wie es Dir zu Hause geht. Wenn Du lieber allein kommen möchtest, beraten wir Dich auch ohne Deine Familie.

Im zweiten Schritt überlegen wir mit Dir gemeinsam, welche Lösungswege es gibt. Uns ist wichtig, wie Du Deine Probleme wieder kleiner kriegst und vielleicht sogar, wie Du die Probleme wieder ganz los wirst. Dafür verabreden wir uns zu festen Gesprächsterminen, z.B. einmal pro Woche für eine gute Dreiviertelstunde.

Du kannst solange kommen, bis es genug für Dich ist. Vielleicht kommst Du nur ein paar Mal, vielleicht aber brauchst Du auch länger, bis es Dir wieder besser geht. All das und alles andere auch, besprichst Du am besten mit Deiner Beraterin oder Deinem Berater.

Kontakt

Beratungszentrum HĂĽxterdamm
HĂĽxterdamm 18, 23552 LĂĽbeck

Tel. (0451) 79 32 29

familienberatung@gemeindediakonie-luebeck.de