Sprachpartnerschaften

F├╝r viele Migrantinnen und Migranten mit und ohne Fluchterfahrung verz├Âgert sich der Weg der sozialen, schulischen und beruflichen Integration. Sie erwerben in Integrations- und Sprachkursen zwar Sprachkenntnisse, k├Ânnen diese aber nicht genug aktiv anwenden, da ihnen einheimische Gespr├Ąchspartnerinnen und -partner fehlen. 

Der Bereich Migration und Integration der Gemeindediakonie L├╝beck bietet daher f├╝r Migrantinnen oder Migranten und Einheimische ab 18 Jahren die M├Âglichkeit von Sprachpartnerschaften an unter dem Motto: miteinander sprechen ÔÇô voneinander lernen.

Was sind Sprachpartnerschaften?

Sprachpartnerschaften sind ehrenamtliche Partnerschaften zwischen einem Menschen mit Migrationshintergrund und einer/einem ehrenamtlichen Einheimischen, die sich einmal in der Woche f├╝r ca. zwei Stunden miteinander treffen, um sich auf Deutsch zu unterhalten. Die Migrantinnen und Migranten festigen so den Gebrauch der Sprache im Alltag, die Einheimischen lernen etwas ├╝ber einen Menschen aus einer anderen Kultur und helfen ihrer Gespr├Ąchspartnerin oder ihrem Gespr├Ąchspartner, deutsche Kultur besser zu verstehen. Beide Partner informieren sich gegenseitig ├╝ber "Land und Leute". Es ist eine Beziehung auf Augenh├Âhe, denn die Migrantinnen und Migranten verf├╝gen bereits ├╝ber Grundkenntnisse der deutschen Sprache. Wir unterst├╝tzen Sie bei Ihrer Partnerschaft.

Wir bieten an

  • ein ausf├╝hrliches Vorgespr├Ąch, um Sie kennen zu lernen und mit dem passenden
    Sprachpartner zusammenzubringen
  • einen Eingangsworkshop, um Sie auf die Sprachpartnerschaft vorzubereiten
  • ein Erstgespr├Ąch zum Kennenlernen Ihres Sprachpartners
    oder Ihrer Sprachpartnerin
  • einen regelm├Ą├čigen Erfahrungsaustausch (monatliche Sprachcaf├ęs)
  • interkulturelle Schulungen und andere Fortbildungsangebote
  • ein Sommerfest  und andere Angebote
  • Informationen zu interessanten Veranstaltungen und Services
  • jederzeit fachliche Beratung und pers├Ânliche Betreuung bei Fragen


Interessiert?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben uns eine E-Mail und wir vereinbaren mit Ihnen einen Gespr├Ąchstermin im Haus der Diakonie am M├╝hlentorplatz!

Wir sind "Projekt des Monats"!

Das Programm "Aktion zusammen wachsen" (AZW) des Bundesministeriums f├╝r Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung f├╝r Migration, Fl├╝chtlinge und Integration stellt uns auf seiner Homepage als Projekt des Monats Februar vor. Hier geht es zur Seite

Ehrenamtmesse 2018

Das Projekt Sprachpartnerschaften ist auf der Ehrenamtmesse 2018 vertreten. Am Sonntag, den 11. M├Ąrz, von 11 bis 16 Uhr, begr├╝├čen wir Sie gerne an unserem Stand in der Petri-Kirche.

Hier geht es zur Ehrenamtmesse 

Interkultureller Sommer 2018

Auch in diesem Jahr laden wir wieder zu einem ├Âffentlichen Sommerfest, und zwar am Donnerstag, dem 28. Juni 2018, von 17 bis 19 Uhr in der Herz-Jesu-Gemeinde, Parade 4, 23552 L├╝beck. N├Ąhere Informationen folgen! 

Das Team: (v. l.) Christine Wischmeyer, Claudia Rudloff und Ute Rusch.

Ansprechpartnerinnen

Projektleitung: Claudia Rudloff

Mitarbeit: Ute Rusch, Christine Wischmeyer

Telefon: (0451) 613 201-510
Telefonische Sprechzeiten: montags 12 bis 14 Uhr, donnerstags 10 bis 12 Uhr

sprachpartnerschaften@gemeindediakonie-luebeck.de