News der Gemeindediakonie


Vor drei Jahren ging es los: Jubiläum des Musikcafé International

29.03.2019

Musikalisches Integrationsprojekt feiert 3. Geburtstag / Mitmachen: Musiker/innen gesucht, immer montags ab 17:30 Uhr

Das Musikcafé International feiert seinen 3. Geburtstag - und sucht neue Musikerinnen und Musiker. Wer Interesse hat, kommt einfach montags ab 17.30 Uhr vorbei (Tontalente, Meesenring 2, Lübeck)

Im Frühjahr 2016, an einem Montag im Meesenring auf Marli: die Musiker Murat Tosun und Rami Faisal empfangen gemeinsam mit Ann-Kristin Kröger, der Vorsitzenden von Tontalente e.V., eine Schar junger Geflüchteter. Sie haben gehört, man könne bei Tontalente „Musik machen“, ein Instrument lernen, mit Klängen experimentieren, gemeinsam mit einheimischen Hobbymusiker/innen im Chor singen – einfach so, ohne Anmeldung.

„Und ‚einfach so‘“, erzählt Ann-Kristin Kröger, „haben wir uns das mit dem Musikcafé International auch gedacht.“ Einfach so loslegen, voneinander lernen, miteinander Lieder aus der Heimat der anderen singen, neue musikalische Welten erfahren. Drei Jahre später ist klar, dass aus genau dieser Mischung ein Erfolgsprojekt für kulturelle Integration in Lübeck geworden ist.

Mit FLOW – Für FLüchtlinge! Orientierung und Willkommenskultur, einem Projekt der Gemeindediakonie Lübeck, als Partner haben in den vergangenen drei Jahren über 50 Hobbymusiker/innen aus Ländern wie Syrien, dem Irak, Afghanistan, aber auch Kolumbien, England und natürlich Deutschland gemeinsam musiziert. „Ein wichtiges Angebot neben Integrationskursen, Schule oder Ausbildung“, resümiert Gabriele Sester, Projektleiterin von FLOW. „Offene Angebote ohne bürokratischen Hürden sind unserer Erfahrung nach oft eine gute Basis für ein wertvolles Miteinander und ein Kulturverständnis, das sich nicht durch Schulbücher erlernen lässt“, ist Sester überzeugt.

Das Musikcafé International ist in Lübeck und Umgebung schnell bekannt und beliebt geworden. Mit einem bunten Repertoire von afghanischem Rap über amerikanische Gospel bis hin zu deutschem Pop und arabischen Liebesliedern, ist die engagierte Musikgruppe bereits auf vielen Veranstaltungen zu Gast gewesen: vom Hansekulturfestival bis zum Stadtfest in Mölln, beim Jubiläum der Fairtrade Stadt Lübeck oder dem Family Folk Festival im Geschichtserlebnisraum. „Um die 100 Auftritte sind es bis jetzt gewesen“, zählt Herbert Kozian zusammen. Er ist als ehrenamtlicher Organisator und Chorsänger im Musikcafé von Anfang an dabei.

Viele der jungen Geflüchteten, die um 2016 herum nach Lübeck kamen, sind drei Jahre später nun angekommen – in Deutschland, in Lübeck, in ihrem neuen Freundeskreis, in Schule und Beruf. Da fehlt abends manchen die Zeit zu regelmäßigen Proben. Die Hobbymusiker würden sich deshalb freuen, wenn neue Interessierte zum Musikcafé kommen und das Projekt weitergehen kann. Reza, der afghanische Rapper, kann sich gut vorstellen, das Mikrofon bei den Soloparts in den Liedern demnächst an eine/n Nachwuchsmusiker/in weiter zu geben. Er muss viel für seine Ausbildung lernen und hat am Wochenende oder abends nicht immer Zeit.

„Musik verbindet mehr als alles andere“, sind sich Murat Tosun und Fabienne Hasslöwer einig. Sie begleiten das Musikcafé International und den Instrumentenunterricht als Berufsmusiker. „Sprach- und Kulturbarrieren verschwinden hinter den Klängen der Welt, es macht viel Spaß, wir freuen uns auf neue Mitwirkende!“ Also „einfach so“ vorbeikommen: montags ab 17.30 Uhr im Musikcafé International (Tontalente, Meesenring 2, 23566 Lübeck) – daran hat sich in drei Jahren nichts geändert.

Wer Interesse hat, das Projekt Musikcafé International als Instrumenten-Lehrer/in, Musiker/in oder Sänger/in zu unterstützen, kann sich bei Herbert Kozian oder Fabienne Hasslöwer melden:

Tontalente e.V.: 
Tel. (0451) 300 869 25
E-Mail: musikcafe.international@tontalente.de oder info@tontalente.de
www.tontalente.de/musikcafe-international.html

FLOW – Für Flüchtlinge! Orientierung und Willkommenskultur:
ein Projekt der Gemeindediakonie Lübeck e.V.
Gabriele Sester, Projektleitung, Tel. (0451) 613 201-509
E-Mail: flow@gemeindediakonie-luebeck.de,
www.projekt-flow.de