News der Gemeindediakonie


Schult├╝ten f├╝r Fl├╝chtlingskinder

11.08.2017

Die Spende kommt von der L├╝becker Freimaurerloge 'Zur Weltbruderkette'

Hans-Peter Kirscht (v. l.), Oliver Knobloch, Rudi Graber und Egon Milbrod von der L├╝becker Loge ÔÇ×Zur WeltbruderketteÔÇť ├╝bergaben ihre Spende an die Gemeindediakonie. Mohammad (v. l.), Zean, Alina, Russel und Maissa durften sich schon eine Schult├╝te aussuchen.

Die sechsj├Ąhrige Alina juchzt laut vor Freude: Aus einem riesigen Berg Schult├╝ten darf sie sich eine in ihrer Lieblingsfarbe aussuchen. Die Wahl ist schnell getroffen: Eine glitzernde Einhorn-T├╝te soll es sein. Am liebsten w├╝rde Alina ihre T├╝te nat├╝rlich sofort ├Âffnen, aber Lara Wentdorf, Betreuerin in der Gemeinschaftsunterkunft f├╝r Fl├╝chtlinge in L├╝beck-Blankensee, hat ihr erkl├Ąrt, dass die Schult├╝te erst am ersten Schultag ge├Âffnet werden darf. Vorsichtig gibt Alina die Schult├╝te deshalb erst einmal an ihre Mutter zum Aufbewahren

ÔÇ×Nach den Ferien werden rund 40 Fl├╝chtlingskinder aus unseren Gemeinschaftsunterk├╝nften eingeschultÔÇť, berichtet Holger Schwiering, Gebietsleiter bei der Gemeindediakonie L├╝beck. ÔÇ×Die Schult├╝te geh├Ârt einfach dazu, aber die Eltern der Kinder aus Syrien, Afghanistan usw. kennen diesen Brauch nat├╝rlich nicht. Deshalb haben wir Schult├╝ten f├╝r alle Kinder vorbereitetÔÇť, erkl├Ąrt Schwierig die Aktion.

Das Geld f├╝r die Schult├╝ten hat die L├╝becker Freimaurerloge ÔÇ×Zur WeltbruderketteÔÇť zur Verf├╝gung gestellt. Deren Meister vom Stuhl, Egon Milbrod, ist sehr zufrieden mit der Verwendung der Spende: ÔÇ×Die 1.200 Euro wurden von unserer Loge bei verschiedenen Anl├Ąssen gesammelt. Wir wollten das Geld gern der Fl├╝chtlingsarbeit zu Gute kommen lassen. F├╝r die Schult├╝ten findet es nun eine wunderbare Verwendung.ÔÇť

Vorbereitet und gepackt wurden die Schult├╝ten von Lara Wentdorf und Natalia Uznowanne: ÔÇ×Jeder kann sich bestimmt an seine eigene Schult├╝te erinnern. Uns war wichtig, dass ÔÇÜunsereÔÇś Kinder am ersten Schultag nicht die einzigen ohne dieses besondere Geschenk sindÔÇť, erkl├Ąrt Wentdorf. Die Erzieherinnen haben die T├╝ten liebevoll gef├╝llt: ÔÇ×Es sind Mal- und Bastelutensilien darin und nat├╝rlich d├╝rfen auch die S├╝├čigkeiten nicht fehlen. Und oben auf jeder T├╝te hockt ein Stofftier ÔÇô ein kleiner Begleiter in die neue aufregende ZeitÔÇť, so Uznowanne. Nur die Brotdosen und Trinkflaschen passten nicht mehr hinein ÔÇô die gibt es f├╝r die Erstkl├Ąssler nun extra dazu.