News der Gemeindediakonie


Gesundheitsmobil: Jetzt auch Zahnarztbehandlung

07.05.2019

Aktion am 15. Mai vor der MuK

Die beiden hauptamtlichen Projektmitarbeitenden, Sabine Gritzka und Thomas Müller, freuen sich über das neue Angebot des Gesundheitsmobils Lübeck. Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe

Mit zahnärztlichen Behandlungen direkt vor Ort ergänzt das Gesundheitsmobil Lübeck sein kostenloses und anonymes Angebot. Dieses stellt das Gesundheitsmobil am Mittwoch, den 15. Mai, von 14 bis 16 Uhr an der Musik- und Kongresshalle vor. Mit an Bord ist dann erstmals der Zahnarzt Dr. Alexander Carius, der seit kurzem das ehrenamtliche Team ergänzt. Menschen ohne Krankenversicherung können sich an diesem Tag von ihm behandeln lassen. Für diesen Zweck setzt Dr. Carius eine mobile Behandlungseinheit ein, die zum Beispiel Zahnfüllungen im Gesundheitsmobil ermöglicht. Je nachdem, wie groß der Bedarf ist, sollen die Zahnbehandlungen danach etwa  einmal monatlich angeboten werden. Wie bisher sind auch weiterhin Untersuchungen durch den Zahnarzt Dr. Henning Jahnke möglich. Dieser leitet Klientinnen und Klienten des Gesundheitsmobils bei Bedarf an entsprechende Praxen weiter.

Das 2007 gegründete Gesundheitsmobil, ein Kooperationsprojekt der Johanniter-Unfall-Hilfe und der Gemeindediakonie Lübeck, bietet eine medizinische Grundversorgung sowie eine  psychosoziale Beratung für sozial benachteiligte Menschen an. Es fährt fünfmal in der Woche täglich zwei Haltestellen in Lübeck an. Zum Team gehören neben den Ehrenamtlichen zwei hauptamtliche Mitarbeitende. Das Projekt wird aus Fördermitteln der Possehl-Stiftung Lübeck, der Gemeinnützigen Sparkassen¬stiftung zu Lübeck, der Friedrich Bluhme und Else Jebsen-Stiftung, Boy Meesenburg, Inhaber der Firma Jacob Cement Baustoffe, privaten Spenden sowie aus Eigenmitteln der Träger finanziert.

Kontakt: Sabine Gritzka, Projektleitung, Tel. (0451) 580 10 671, gritzka@gemeindediakonie-luebeck.de

www.gesundheitsmobil.org