News der Gemeindediakonie


Fremde werden Freunde – gelungenes Willkommensfest für Flüchtlinge in der Gemeinschaftsunterkunft Ratekauer Weg

06.10.2015

Zauberer Roland Henning verblüffte die Gäste des Willkommensfestes im Ratekauer Weg mit zahlreichen Tricks.

Sonja Schmidt von der Gemeindediakonie und Heiko Schüssler von der Deutschen Bank organisierten gemeinsam das Willkommensfest „Fremde werden Freunde“ auf dem Gelände der Betriebssporthalle der Stadtwerke Lübeck, die seit August als Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge dient.

Pünktlich zum Festbeginn um 14 Uhr verscheuchte die Sonne die letzten Nebelschwaden auf der Wiese vor der Betriebssporthalle der Stadtwerke Lübeck im Ratekauer Weg. Diese dient seit August als Gemeinschaftsunterkunft für 80 Flüchtlinge. Am vergangenen Freitag lud die Gemeindiakonie Lübeck, die die Unterkunft betreut, zusammen mit der Deutschen Bank zu einem fröhlichen „Willkommensfest“ ein. Grillgut, Getränke und Programm wurden von der Deutschen Bank gespendet, die Organisation des Festes übernahmen die Mitarbeiter ehrenamtlich: „Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Kollegen sich auch gesellschaftlich einbringen“, betonte Heiko Schüssler von der Deutschen Bank Hamburg. Gemeinsam mit Sonja Schmidt, stellvertretende Leiterin des Bereichs Obdach und Asyl bei der Gemeindediakonie, und Varinka Krohn, Leiterin der Gemeinschaftsunterkunft, hatte er das Fest organisiert.

„Wir sind für diese Art der Unterstützung sehr dankbar“, erklärte Sonja Schmidt. „Die große Unterstützung durch engagierte Unternehmen, Vereine und Privatleute ist enorm wichtig für eine gelebte Willkommenskultur.“ Das Fest am Freitag wertet sie als vollen Erfolg. Die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft, Mitarbeiter der Deutschen Bank und sowie der benachbarten Stadtwerke verbrachten einen fröhlichen Nachmittag miteinander, und über das eine oder andere Verständigungsproblem half galant der Zauberkünstler Roland Henning hinweg. Seine Tricks  verblüfften Groß und Klein – ganz ohne Worte.