Sprachpartnerschaften

F├╝r viele Migrantinnen und Migranten mit und ohne Fluchterfahrung verz├Âgert sich der Weg der sozialen, schulischen und beruflichen Integration. Sie erwerben in Integrations- und Sprachkursen zwar Sprachkenntnisse, k├Ânnen diese aber nicht genug aktiv anwenden, da ihnen einheimische Gespr├Ąchspartnerinnen und -partner fehlen. 

Der Migrationsfachdienst der Gemeindediakonie L├╝beck gGmbH bietet daher f├╝r Migrantinnen oder Migranten und Einheimische ab 18 Jahren die M├Âglichkeit von Sprachpartnerschaften an unter dem Motto: miteinander sprechen ÔÇô voneinander lernen.

Was sind Sprachpartnerschaften?

Sprachpartnerschaften sind Partnerschaften zwischen einem Menschen mit Migrationshintergrund und einer/einem ehrenamtlichen Einheimischen, die sich einmal in der Woche f├╝r ca. zwei Stunden miteinander treffen, um sich auf Deutsch zu unterhalten. Die Migrantinnen und Migranten festigen so den Gebrauch der Sprache im Alltag, die Einheimischen lernen etwas ├╝ber einen Menschen aus einer anderen Kultur und helfen ihrer Gespr├Ąchspartnerin oder ihrem Gespr├Ąchspartner, die deutsche Kultur besser zu verstehen. Beide Partner informieren sich gegenseitig ├╝ber "Land und Leute". Es ist eine Beziehung auf Augenh├Âhe, denn die Migrantinnen und Migranten verf├╝gen ├╝ber gute Grundkenntnisse der deutschen Sprache (ca. A 2-Sprachkurslevel). Wir unterst├╝tzen Sie bei Ihrer Partnerschaft.

Wir bieten an

  • ein ausf├╝hrliches Vorgespr├Ąch, um Sie kennen zu lernen und mit dem passenden
    Sprachpartner zusammenzubringen
  • eine Eingangsschulung, um Sie auf die Sprachpartnerschaft vorzubereiten
  • ein Erstgespr├Ąch zum Kennenlernen Ihres Sprachpartners
    oder Ihrer Sprachpartnerin
  • einen regelm├Ą├čigen Erfahrungsaustausch (monatliche Sprachcaf├ęs)
  • interkulturelle Schulungen und andere Fortbildungsangebote
  • ein Sommerfest  und andere Angebote
  • Informationen zu interessanten Veranstaltungen und Services
  • jederzeit fachliche Beratung und pers├Ânliche Betreuung bei Fragen


Interessiert?

Dann rufen Sie uns an oder kommen Sie zu unseren Sprechstunden ins Haus der Diakonie am M├╝hlentorplatz! Sollten Sie zu diesen Zeiten nicht k├Ânnen, vereinbaren Sie gern telefonisch einen anderen Termin mit uns.

Sprachpartnerschaften: Termine 2016

Dr. Imke Lode, Ute Rusch, Cahide Mardfeldt und Annika Grill (v. l.) sind das Projektteam Sprachpartnerschaften.

Ansprechpartnerinnen

Projektkoordination: Dr. Imke Lode und Cahide Mardfeldt

Mitarbeit: Ute Rusch, Annika Grill

Telefon: (0451) 613201-510

sprachpartnerschaften@gemeindediakonie-luebeck.de


Infos auch bei Cornelia Bauke, Migrationsfachdienst, Telefon (0451) 613201-13
bauke@gemeindediakonie-luebeck.de